AVA FX Broker

Domain: www.avafx.com/de
Firmensitz/Regulierungsbehörde: Dublin, irische Finanzaufsicht IFSRA
Anzahl Währungspaare: 47
Rohstoffe/CFDs: Rohstoffe, Edelmetalle, Indizes, Aktien, Anleihen
Mindesteinlage: 100 Euro
Neukundenbonus: 75 bis 1.200 Euro
Max. Hebel:: 200:1
Spread: lFix, EUR/USD 3 Pips
Plattform/Software: Meta Trader 4 und AVA Trader
Mobile Trading: ja
Kontoführende Bank: u.a. Royal Bank of Scotland
Einlagensicherung: FSCS (UK), bis 85.000 GBP pro Kunde

AVA FX ist bereits seit 2006 am Markt aktiv und hat sich auf den Handel mit Privatkunden spezialisiert. Das Unternehmen betreut Kunden weltweit und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter in fünf Filialen. Kunden mit Wohnsitz innerhalb des EWR werden durch die Tochtergesellschaft AVA Capital Markets Ltd. betreut. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im irischen Dublin und unterliegt der irischen Finanzmarktaufsicht IFSRA.

AVA FX bietet zwei Handelsplattformen an. Über den AVA Trader können Devisen gehandelt werden. Die auch bei anderen Brokern eingesetzte Plattform Meta Trader 4 ermöglicht den Handel mit Devisen und CFDs. Über MT-4 können automatische Handelssysteme (Expert Advisors) erstellt und eingesetzt werden.

Die Handelsplattform bietet zahlreiche Tools für den aktiven Handel und ermöglicht z. B. die Darstellung des Marktverlaufs in allen gängigen Chart-Arten, Chart- und Indikatoranalyse etc.

Kommissionsfreier Handel mit fixen Spreads

Der Forex Handel bei AVA FX ist kommissionsfrei. Die Spreads sind fix und belaufen sich in den meisten Hauptwährungspaaren auf 3 bis 4 Pips. Zum Sortiment gehören neben 47 Währungspaaren im Spot Handel auch CFDs auf 15 Rohstoffe (Edelmetalle, fossile Brennstoffe und Agrarrohstoffe), 21 Indizes, ca. 60 Einzelaktien und 6 Anleihen.

Die Kontoführung ist bei MT-4-Konten in Euro, US-Dollar, Yen und Pfund möglich. Bei Euro-Konten beläuft sich die Margin im Forex Handel pro Lot auf 5 Euro bei einer Lot-Größe von 1.000 Einheiten der Basiswährung. Daraus ergibt sich eine maximale Hebelwirkung mit dem Faktor 200. Für den Handel mit CFDs sind wie üblich sehr viel höhere Marginsätze erforderlich. Die Index- und Rohstiff-CFDs bilden weitgehend Terminkontrakte ab, so dass es regelmäßig zu Roll-Overs kommt.

AVA FX verfolgt traditionell eine offensive Strategie in der Gewinnung von Neukunden. Abhängig von der Ersteinzahlung wird dem Handelskonto ein zusätzlicher Bonus gutgeschrieben. Ab 300 Euro

Bis zu 1200 Euro Einzahlungsbonus

Ersteinzahlung (Die Mindesteinlage beträgt 100 Euro) sind 75 Euro Bonus möglich. Damit der Bonus ausbezahlt werden kann, muss binnen 12 Monaten allerdings ein Handelsvolumen von 10.000 Euro je 1 Euro Bonus umgesetzt werden. Bei Ersteinzahlungen im fünfstelligen Bereich sind bis zu 1200 Euro Neukundenbonus möglich.

Ava FX bietet einen deutschsprachigen Kundenservice per Telefon, Chat und Mail. Der Fokus auf Privatanleger wird u.a. an dem reichhaltigen Angebot an Lern- und Hilfsmitteln erkennbar. Ebooks und Webinare gehören ebenso zu den Angeboten wie verschiedene Lerninhalte zu Themen rund um technische Analyse, Trading etc.

Die Guthaben der Kunden werden vom Vermögen des Unternehmens getrennt auf Konten größerer EU-Banken geführt, darunter z. B. die Royal Bank of Scotland. Diese unterliegt der britischen gesetzlichen Einlagensicherung (FSCS), die im insolvenzfall Guthaben bis 85.000 Pfund pro Person absichert.